14.10.2020: Propellerboote müssen warten!

Wie schon die Gruppe D an den vergangenen beiden Diensten fleißig am Projekt „Propellerboot“ gebastelt hatte, wäre nun Gruppe C an der Reihe gewesen. Aufgrund der hohen Corona-Fahlzahlen im Landkreis und den Vorgaben von Seiten des THWs, findet am Donnerstag kein Jugenddienst statt.

Das Propellerboot besteht aus einer 9V-Blockbatterie, einem Schalter und einem PC-Lüfter, die auf einer Sperrholzplatte geklebt werden und diese wiederum auf Styropor. Es vereint Elektroarbeiten und Holzbearbeitung mit viel Spaß. (Grundidee von tuduu.org)

Ob wir dies nächste Woche nachholen können werden die Corona-Fallzahlen zeigen.

 

Zurück